Deutscher Segelflugverband e.V.

In Deutschland enden nun sukzessive die Sommerferien und der Alltag in Zeiten der Pandemie nimmt wieder Fahrt auf, so auch im Sport. Trotz steigender Inzidenzen ist insgesamt ein positiver Trend erkennbar: Die inzwischen relativ hohe Impfquote sorgt offenbar dafür, dass die Zahl der schweren Infektionsverläufe deutlich zurückgegangen ist. Daher wiederholen wir auch an dieser Stelle nochmals unsere Empfehlung: Lasst uns gemeinsam dafür werben, dass sich möglichst viele Sportkolleg*innen impfen lassen und damit sich und andere schützen und den weitgehend ungebremsten Zugang zum Sport sichern. Gleichzeitig verknüpfen wir dies aber auch mit der klaren Forderung an die Politik: Der organisierte Sport kann und wird neuerliche pauschale Lockdowns nicht mehr akzeptieren und erwartet Regelungen, die Bewegung und Sport in unserer Gesellschaft auch in Zeiten der Pandemie stärken und fördern!

Corona-Landesverordnungen

Im Vorfeld der Bundestagswahl am 26. September, zu der wir ja ein umfangreiches Info-Paket erarbeitet und Ihnen zur Verfügung gestellt haben und im Nachgang der Bund-Länder-Beschlüsse im August sind in den letzten Wochen die Landesverordnungen angepasst worden. Im Zentrum der sportrelevanten Aspekte stehen dabei insbesondere die unterschiedlichen Regelungen zu 3 G (Geimpft, Genesen, Getestet) bzw. 2 G und offenbaren einmal mehr die Vielfalt der Auslegungen in den 16 Bundesländern. Immerhin werden beinahe flächendeckend die Tests für ungeimpfte Kinder und Jugendliche für den Schulbesuch auch zur Teilnahme am Vereinssport anerkannt. Die aktuellen Verordnungen finden Sie hier.

 

Aktion Mensch und DOSB engagieren sich partnerschaftlich für Inklusion

 

Während die besten deutschen Athlet*innen in Tokio um paralympische Medaillen gekämpft haben, setzen sich Aktion Mensch und der Deutsche Olympische Sportbund gemeinsam dafür ein, das Thema Inklusion in den Verbänden und Vereinen weiter zu stärken. Die Aktion Mensch stellt im Zuge der bewährten Partnerschaft bundesweit ein Fördervolumen von bis zu fünf Millionen Euro für die Umsetzung von bis zu 20 inklusiven Sportprojekten bereit. Gefördert werden Aktivitäten der DOSB-Mitgliedsorganisationen (einschließlich der Untergliederungen der verschiedenen Behindertensportverbände), die den Zugang für Menschen mit Behinderungen zu Sportangeboten verbessern. Das zielt neben aktivem Sporttreiben auch auf das Engagement in Vereinsfunktionen sowie als Übungsleiter/Trainer*innen oder Schiedsrichter*innen. Die Umsetzung der Kooperation wird gestartet mit einer digitalen Infoveranstaltung am 8. Oktober 2021. Danach können die Verbände bis 31. Januar 2022 ihre Anträge bei der Aktion Mensch einreichen. Die Projekte sollen mindestens zwei und bis zu fünf Jahre laufen.

 

Trauer um Jacques Rogge

 

Der DOSB trauert um den im Alter von 79 Jahren verstorbenen IOC-Ehrenpräsidenten Jacques Rogge. Der belgische Chirurg und Sportmediziner stand von 2001 bis 2013 als insgesamt achter Präsident an der Spitze des IOC und sorgte für maßgebliche Weichenstellungen im weltweiten Anti-Dopingkampf, dem Kampf gegen Korruption im Vergabeprozess von Olympischen Spielen und initiierte das Konzept der Olympischen Jugendspiele. Nach der Wahl seines Nachfolgers Thomas Bach war Jacques Rogge 2013 zum Ehrenpräsidenten des IOC gewählt worden. „Jedes unserer Gespräche machte nicht nur sportfachlich Sinn, sondern hat auch menschlich Freude bereitet. Sachbezogen, fair und uneitel - ein würdiger IOC-Präsident, den wir alle in bester Erinnerung behalten werden“, haben wir in unserem Nachruf kommentiert. Rogge war vor seiner Laufbahn als Sportfunktionär, in der er u.a. belgischer NOK-Präsident und Präsident der europäischen NOK`s war, Rugby-Nationalspieler und nahm als Segler in der Finn-Klasse insgesamt dreimal an Olympischen Segelwettbewerben (1968 – 1976) teil. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Corona-Regelung für die DOSB-Lizenzausbildung bis Ende 2022 verlängert

Auch die DOSB-Lizenzausbildungen sind durch die Pandemie vor sehr große Herausforderungen gestellt worden. Zahlreiche Ausbildungen und Fortbildungen konnten aufgrund der Kontaktbeschränkungen nur sehr eingeschränkt stattfinden, viele Angebote mussten auf ein digitales Format umgestellt werden. Mit großem Engagement und Fachkenntnis haben die Bildungsverantwortlichen seit Beginn der Pandemie kreative Ideen und digitale Lösungen für die Bildungsarbeit im Sport entwickelt und umgesetzt. Gleichzeitig blicken wir schon jetzt auf das Jahr 2022, in dem uns die Pandemie wohl auch weiter intensiv beschäftigen wird. Auch wenn wir nun Vieles in neuen und digitalen Formaten durchführen können, benötigen wir Regelungen für die Bereiche, in denen dies nicht oder nur eingeschränkt möglich ist. Im März 2020 hatten wir daher eine zeitweise veränderte Praxis bei der Ausstellung und Verlängerung von DOSB-Lizenzen beschlossen und kommuniziert. Diese bewährte Vorgehensweise in der Praxis möchten wir auch für das Jahr 2022 ermöglichen und die Regelung noch erweitern. Alle Regelungen sind auch im DOSB-Wissensnetz abrufbar und werden den Bildungsverantwortlichen auch gesondert mitgeteilt. Es handelt sich ausdrücklich um eine Ausnahmeregelung in Zeiten der Pandemie, die es Vereinen und Verbänden ermöglichen soll, Engagierte gerade in der Phase der Pandemie bestmöglich auszubilden und so für ihr künftiges Engagement zu stärken. Deshalb bitten wir alle Verbände, soweit möglich Aus- und Fortbildungen aktiv durchzuführen und Lehrgänge auch digital zu gestalten. Das Ressort Bildung im DOSB steht allen Ausbildungsträgern für die Gestaltung von digitalen Angeboten beratend zur Seite.

Mit sportlichen Grüßen,

Alfons Hörmann                   Veronika Rücker
Präsident                               Vorstandsvorsitzende

Der DSV ist Mitglied im
Deutschen Aero Club e.V. (DAeC)daec logo

Projekte CRM Dokumente

segelflug

travelbyglider

Suchen

 

Herzlich willkommen beim Deutschen Segelflugverband!

Der Deutsche Segelflugverband wurde im Sommer 2015 gegründet und bietet allen Segelfliegern in Deutschland aus einer Hand Informationen und Unterstützung für unseren faszinierenden Sport und unser Hobby.

Der Aufbau des Verbandes erfordert viel Engagement und Aufwand. Durch Deine Mitgliedschaft unterstützt und stärkst Du die Sache des Segelfluges direkt - werde JETZT Mitglied!

Bei den bisherigen großzügigen Spendern bedanken wir uns. Jede noch so kleine Spende hilft uns, den Deutschen Segelflugverband schnell zur vollen Leistungsfähigkeit auszubauen. Selbstverständlich erhältst Du umgehend eine anerkannte Zuwendungsbestätigung (Spendenbescheinigung).

Frei wie ein Vogel - Segelfliegen!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen unter Datenschutzerklärung.